Mit einer E-Commerce-Website-Suche einen Wettbewerbsvorteil schaffen

Heutzutage kann durch den Komfort digitaler Plattformen eine Menge erledigt werden. Vom Planen einer Yogastunde bis zum Besuch bei Oma in der Ferne – wir haben mehr Möglichkeiten zur Hand als der Apollo-Steuerungscomputer, der uns 1969 zum Mond brachte. 

Wie jede Technologie hat sich auch der E-Commerce in den letzten Jahren sehr schnell entwickelt. Er war einer der Bausteine, die in der Anfangszeit das Fundament für das Internet legten, und er hält sich immer noch in der sich stets verändernden Welt der digitalen Medien. Wenn Sie sich an das Online-Shopping in Zeiten vor „Filtern“ und „Sortieren“ erinnern, können Sie das Wachstum nachvollziehen, das wir erlebt haben. 

Sowohl große als auch kleine Unternehmen haben das Wachstumspotential durch den Verkauf ihrer Produkte im Internet erkannt, und der Wettbewerb, sich von der Konkurrenz abzuheben, ist intensiver denn je. Wenn Sie neue Kunden gewinnen und behalten wollen, ist Ihr Online-Erlebnis genauso wichtig wie die Waren, die Sie verkaufen. 

Eine organisierte Website, die Ihre Produkte ansprechend hervorhebt, hat natürlich höchste Priorität, aber die Arbeit ist hier nicht zu Ende. Sie sollte äußerst praktisch sein, sinnvolles Upselling bieten und intelligent genug sein, um vorherzusehen, wonach der Kunde sucht – auch, wenn er nicht sucht. 

Die Top-Marken nutzen eine moderne Suche, die über grundlegende Stichwörter hinausgeht. Sie soll ganze Sätze und die Art und Weise verstehen, wie Menschen ganz natürlich nach dem suchen, was sie wollen.

Unsere Website hat eine intuitive Navigation mit einer langen Listen an Filtern – reicht das nicht aus, damit sie finden, was sie brauchen?

Das ist genauso wichtig, aber es ist nicht genug, um mit den heutigen digitalen Marktführern konkurrenzfähig zu bleiben. Um Ihr Online-Business weiterhin fortschrittlich zu betreiben, können Sie mehr tun. Und die Kunden erwarten bereits mehr. 

Zu einer leistungsstarken E-Commerce-Website gehören mehrere wichtige Faktoren, die Suche wird jedoch häufig übersehen. Sie schafft nicht nur ein effizienteres Erlebnis für Ihre Benutzer, sondern liefert auch wichtige Daten zum Kundenverhalten. Die Analyse von Suchanfragen kann Ihnen helfen, besser zu verstehen, wonach Ihre Kunden suchen, und Ihnen Anhaltspunkte für Verbesserungen bieten. 

Die Forschung hat deutlich gezeigt, dass Menschen keine Zeit damit verschwenden möchten, endlose Kategorien zu durchforsten, um zu finden, was sie suchen. Die idealen Kunden wissen ziemlich genau, was sie wollen, und sie möchten relevante Optionen so schnell wie möglich sehen. 

Es macht wenig Sinn, bei Basketballschuhen zu stöbern, wenn man nach Laufschuhen sucht – je weniger Schritte also nötig sind, um Ihre Benutzer dorthin zu bringen, desto besser. Je schneller und einfacher Sie den Benutzern eine passende Auswahl bieten können, umso wahrscheinlicher ist es, dass sie Ihre Website regelmäßig besuchen. 

Es hat uns nicht überrascht, dass 43 % der Benutzer beim Besuch von Einzelhandels-Websites direkt zur Suchleiste gehen. Noch wichtiger ist, dass Suchende bekanntermaßen mit einer zwei- bis dreimal höheren Wahrscheinlichkeit konvertieren. Es handelt sich also um einen wichtigen Markt, den es zu erobern gilt. 

Wenn Sie die modernen Möglichkeiten der Suche nicht voll ausschöpfen, verschenken Sie wahrscheinlich potenziellen Umsatz.

Meine Website hat bereits eine gut sichtbare Suchfunktion in der Kopfzeile. Was macht die eine besser als die andere?

Perfekt. Wir freuen uns, dass Sie den Wert einer im Vordergrund platzierten Suchfunktion auf Ihrer Website erkannt haben. Jede gut gemachte Website sollte eine Suchfunktion haben, die leicht zu finden ist – aber es gibt viele wichtige Unterschiede in der Art und Weise, wie sie funktioniert und was sie leisten kann.

Sicher haben Sie schon einmal auf einer Website nach etwas Bestimmtem gesucht, woraufhin Ihnen lediglich eine lange Liste an Links oder eine Reihe von Produkten angezeigt wurden, die nicht ganz dem gewünschten Suchergebnis entsprachen. Das kann richtig frustrierend und in den schlimmsten Fällen komplette Zeitverschwendung sein. Selbst eine Website mit den besten Produkten verliert mit einer veralteten Suche schnell ihre Besucher. 

Die Erwartungen der Kunden an Suchfunktionen sind über die Jahre gestiegen, insbesondere aufgrund der Fortschritte im Bereich der künstlichen Intelligenz. Mit der Verbesserung maschineller Sprachverarbeitung (Natural Language Processing, NLP) sind Computer besser in der Lage, unsere Sprache so zu verstehen, wie wir sie natürlich verwenden. 

Sie können diese Technologie zu Ihrem Vorteil nutzen und den Besuchern das beste Erlebnis bei der Interaktion mit Ihrer Marke bieten. Studien zeigen, dass Kunden bei ihrer Suche nicht mehr fragmentierte Stichwörter verwenden, sondern Fragen stellen, als würden sie mit einem Freund sprechen. (Hey, Alexa!) Aber die Reise ist hier nicht zu Ende – Benutzer erwarten relevante Ergebnisse, die ihnen die Optionen liefern, nach denen sie suchen. 

Wenn Sie in eine moderne Suchfunktion für Ihr Unternehmen investieren, behalten Sie die Kontrolle über die Erfahrung Ihrer Benutzer. Sie haben die Möglichkeit, akkurate Antworten sowie schnelle, relevante Produktoptionen anzubieten und mehr zu verkaufen, indem Sie die aktuellsten Suchfunktionen nutzen.

Ich verstehe, dass die Kunden Wert auf eine adäquate interne Suche legen, aber ich weiß nicht, wo wir uns im Ranking befinden. Welche Funktionen sind am wichtigsten?

Ja, interne Suchanfragen sind unglaublich wertvoll. Daten zum Kundenverhalten zeigen, dass gelegentliche Besucher und aktiv Suchende unterschiedlich denken, oder zumindest weiter in der Consumer Journey sind.

Gelegentliche Besucher neigen eher zum Schaufensterbummel, während aktiv Suchende eher die Absicht haben, etwas zu kaufen. Das ist eine Gelegenheit, die Sie sich nicht entgehen lassen können, wenn Suchende mit einer um 216 % höheren Wahrscheinlichkeit konvertieren als gelegentliche Besucher.

Glücklicherweise sind Sie hier richtig. Lassen Sie uns ein paar wichtige Praktiken durchgehen, die Sie bei der Optimierung Ihrer Website-Suche beachten sollten.

Best Practices für die Website-Suche

  1. Das Suchfeld sollte sich vorne in der Mitte befinden. Benutzer interagieren nicht mit der Suche, wenn sie diese nicht finden können. Die beste Platzierung ist tendenziell in der oberen rechten Ecke oder in der Mitte der Kopfzeile. Das Feld sollte auf allen Seiten an derselben Stelle erscheinen und auch für Benutzer mit mobilen Endgeräten optimiert sein, die normalerweise den Großteil der Suchanfragen auf Ihrer Seite tätigen.  
  2. Motivieren Sie Ihre Kunden mit einer klaren Handlungsaufforderung. Ein passender Hinweistext ermutigt Ihre Benutzer dazu, die Suchleiste zu verwenden. Sie können spezielle Platzhaltertexte wie „Artikel oder Marke eingeben“ anzeigen, oder eine offene Frage wie „Wonach suchen Sie heute?“ verwenden. In jedem Fall ist es wichtig, dass Ihr System Rechtschreibfehler, Abkürzungen und alternative Begriffe berücksichtigt. Es ist hilfreich, wenn die Suchanfrage in der Suchleiste stehen bleibt, damit sie bei Bedarf leicht geändert werden kann. 
  3. Bieten Sie stets eine optimale Ladegeschwindigkeit für den besten Kundenservice. Ihre Besucher nutzen die Suche, weil sie schnell und effizient sein soll, und das sollten sie auch erleben. Untersuchungen von Google haben gezeigt, dass „die Menschen weniger suchen, wenn die Suchergebnisse auch nur um einen Bruchteil einer Sekunde langsamer angezeigt werden“. Wenn Sie schon dabei sind, bieten Sie für zusätzlichen Komfort individuelle Vorschläge an, um die Qualität der Eingabe zu verbessern.
  4. Liefern Sie relevante Ergebnisse mit einer semantischen Suche. Websites, die weiterhin mit einer veralteten Suchfunktion arbeiten, behandeln Wörter in einer Anfrage ohne Zusammenhang zueinander und liefern Ergebnisse, die auf einfacher Stichwort-Übereinstimmung basieren. Dank der Fortschritte im KI-Bereich ist die moderne Suche fortschrittlich genug, um natürliche Sprache und die Absicht hinter zusammenhängenden Wörtern zu verstehen, was zu einem genaueren Ergebnis führt. Sie können die exakt übereinstimmenden Ergebnisse zuerst anzeigen, gefolgt von einem Abschnitt wie „Ähnliche Artikel, die Sie interessieren könnten“, um für Inspiration zu sorgen. Eine Filter- und Sortierfunktion ist ein willkommenes Tool für allgemeine Suchanfragen, um die Ergebnisse einzugrenzen und zu organisieren. 
  5. Zu guter Letzt: Führen Sie Benutzer niemals in eine Sackgasse. Anstatt Besucher mit der gefürchteten Nachricht „Keine Ergebnisse gefunden“ zu verlieren, sollten Sie sich höflich für das Problem entschuldigen und andere Kategorien für die Suche oder teilweise passende Optionen anbieten. Es ist entscheidend, dass die von Ihrer Suchfunktion gelieferten Ergebnisse auf dem gesamten Website-Inhalt basieren, nicht nur auf Metadaten oder HTML. Wenn es wirklich keine Inhalte gibt, die Sie anzeigen könnten, informieren Sie immer darüber, wie der Support für weitere Hilfe kontaktiert werden kann.

Es ist klar, dass die fortschrittliche Suche den Kunden ein insgesamt besseres Erlebnis bietet, aber wie kann sie den Geschäftsbetrieb verbessern?

Die Analyse von Suchdaten ist für alle Website-Besitzer unerlässlich – und E-Commerce ist hier keine Ausnahme. Die Untersuchung des allgemeinen Verhaltens Ihrer Website-Besucher liefert wertvolle Erkenntnisse darüber, wonach Menschen suchen, und ermöglicht es Ihnen, den effektivsten Ansatz für die Vermarktung Ihrer Produkte zu entwickeln. Wenn ein bestimmter Laufschuh im Trend liegt, können Sie diesen Artikel mit einer Werbeaktion hervorheben oder eine zielgerichtete Landing Page erstellen, um Aufmerksamkeit zu wecken. Wenn Sie am Puls der Zeit bleiben wollen, können Sie diese wertvollen Informationen einfach nicht ignorieren. 

Wenn Sie die Website-Analyse regelmäßig anwenden, erfahren Sie mehr über die Absicht Ihrer Kunden und die Fragen, auf die sie eine Antwort suchen. Sie können damit untersuchen, wie Menschen mit Ihrer Website interagieren, und mögliche Lücken identifizieren, die in Angriff genommen werden sollten. 

Nur weil Ihr Webentwickler-Team der Meinung ist, dass Ihre Website reibungslos funktioniert, heißt das nicht, dass Ihre Zielkunden auch so denken. Das Ziel ist, ihre Bedürfnisse vorherzusehen und unbeantwortete Fragen zu beseitigen, damit sie besser informiert sind und eine sichere Entscheidung treffen können. 

Denken Sie daran, dass Suchende bereits auf dem Weg sind, zu konvertieren. Verlieren Sie nicht ihre Aufmerksamkeit, weil sie die gewünschten Informationen nicht finden konnten.

Kunden wollen Antworten, keine Werbung

Wenn Benutzer die gesuchten Antworten nicht finden können, verlassen Sie vermutlich die Website und sehen nach, welche Ergebnisse externe Suchmaschinen liefern. Was sie hier ganz sicher finden, ist Werbung.

Und noch mehr Werbung. 

Die Werbeschlacht in Suchmaschinen wie Google ist außer Kontrolle geraten. Die Menschen sind frustriert über die Ergebnisse, genauso wie wir. 

Mit der wachsenden Beliebtheit der Sprachsuche wird es immer wichtiger, eine Suche zu bieten, die komplexere Anfragen aufnehmen kann. Die Zukunft der Website-Suche ist intuitiv, fortschrittlich und führt die Customer Journey zu einem Kauf, der sich gut anfühlt. 

Wir können eine Lösung anbieten, mit der alle zufrieden sind. Wenn Marken reagieren und ihre Daten in die Hand nehmen, um genaue, vollständige und relevante Antworten auf ihrer eigenen Plattform bereitzustellen, haben sie auf dem Markt einen Wettbewerbsvorteil.

Quellen:

  1. Die Lage im Bereich der E-Commerce-Suche | Nielsen Norman Group
  2. Must-Have E-Commerce-Funktionen | Forrester
  3. Website-Suche: Das Geheimnis der Verdoppelung Ihrer Chancen auf Konversion direkt auf der Website | HubSpot
Finden Sie heraus, wie Ihr Unternehmen suchenden Konsumenten verifizierte Antworten liefern kann. So wird Ihr Unternehmen leichter gefunden und Ihr Umsatz steigt.

Jetzt starten