Suchmaschinen, Plattformen & Apps generieren mehr Kundeninteraktion als Websites

blog image Yext

Stationäre Geschäfte erzielen über Online-Dienste 2,7 mal mehr Anrufe oder Anfragen nach Wegbeschreibungen als über die eigene Website. Das zeigt eine Analyse von mehr als 20.000 Geschäftsstandorten, die Yext heute veröffentlicht. Die Ergebnisse stammen aus dem neuen Produkt Yext Analytics, das Unternehmen aufzeigt, wie Kunden über das ganze Online-Spektrum hinweg mit ihnen interagieren. Zahlen von Google, Facebook und mehr als hundert anderen Publishern werden dabei berücksichtigt und in einer umfangreichen Übersicht dargestellt. Yext ist ein globaler Anbieter von Digital Knowledge Management.

Die Analyse untermauert die große Bedeutung von intelligenten Suchdiensten für die Leadgenerierung. Dabei schenken Markenunternehmen diesen noch zu wenig Beachtung, denn sie investieren meist deutlich mehr in ihre eigene Website als in das Management ihrer Unternehmensdaten bei anderen digitalen Diensten. Konsumenten entdecken Marken allerdings längst mittels intelligenter Suche über neue Wege. Für Unternehmen ist es daher wichtig, den eigenen Online-Auftritt kanalübergreifend zu verstehen und zu optimieren.

„Der Markenauftritt spielt sich nicht mehr einfach nur auf Unternehmenswebsites ab“, sagt Marc Ferrentino, Yext Chief Strategy Officer. „Er definiert sich über mehr als 100 verschiedene Karten, Apps, Sprachsuch-Tools, digitale Assistenten, Suchmaschinen, GPS-Systeme und soziale Netzwerke. Das bedeutet, dass der Konsument mit den Marken an Orten in Beziehung tritt, die dem Unternehmen nicht bewusst sind und die es weder verfolgen noch messen kann. Deshalb entzogen sich diese Berührungspunkte mit dem Konsumenten bisher allen Berichten und blieben ungenutzt. Mit Yext Analytics versetzen wir Marken nun in die Lage, diese dynamischen Punkte der Konsumenteninteraktionen über ihre Websites hinaus zu betrachten und deren Wirkung zu messen.“

Unternehmen hatten bislang keine Möglichkeit, die Interaktionen der Konsumenten mit der Marke über viele dieser Plattformen gebündelt zu messen. Außerdem konnten sie den Beitrag dieser Interaktionswege zu ihren Geschäftsergebnissen nicht beziffern.

„Unsere Kunden haben gemerkt, dass Erfolg im Zeitalter der intelligenten Suche auf intelligenten Analytics beruht“, erklärt Jon Kennell, VP of Product bei Yext. „Wir haben Yext Analytics überarbeitet, um endlich ein Problem zu lösen, das Unternehmen seit langem Kopfschmerzen bereitet: das Messen der Konsumenteninteraktion über das verstreute Ökosystem der digitalen Plattformen hinweg. Yext Analytics gibt Unternehmen einen einheitlichen, zusammengeführten Überblick über alle Analytics, die sie zuvor einzeln messen mussten, wie zum Beispiel Facebook-Nutzungsdaten. Dazu kommen Leistungskennzahlen zu den Publishern unseres Netzwerks PowerListings®, die sich so noch nie zuvor auswerten ließen.“

Yext Analytics zeigt den Einfluss von Brand Engagement über das gesamte Internet auf und bietet unter anderem folgende Funktionen:

  • Umfassende Übersicht der Engagement- und Interaktionsrate überall dort, wo die Marken auftauchen.
    Einblick in die Markeninteraktion – wie Anrufe durch Tippen und Wegbeschreibungsklicks – über die lokalen Websites von Yext auf den eigenen Websites der Marken und über Yext Listings. Dafür werden Daten aus einer Vielzahl unzusammenhängender Quellen, wie Google My Business und Facebook, mit solchen Daten zusammengeführt, die nur über die Netzwerkintegration mit Yext PowerListings® verfügbar sind. Mit der Funktion Search Terms können Unternehmen die Suchbegriffe herausfinden, unter denen ihre lokalen Seiten den Konsumenten bei intelligenten Suchergebnissen angezeigt werden. All diese Funktionen sind direkt über das Dashboard verfügbar.
  • Einschätzen ihrer Performance in neuen Bereichen intelligenter Onlinesuche.
    In einer Welt, in der Google Informationen direkt in seinem Knowledge Graph anzeigt und in der eine Sprachsuche nur ein einziges Ergebnis hervorbringt, erhält man längst kein vollständiges Bild der Marken-Performance mehr, wenn man sich nur ihr Ranking bei organischen Suchergebnissen anschaut. Die neue Funktion Intelligent Search Tracker von Yext versetzt Unternehmen nun in die Lage, mehr als nur ihr Ranking zu messen. Sie können jetzt auch das Maß an Kontrolle beziffern, das sie über alle Fakten und Informationen zur eigenen Marke haben, denen Konsumenten über das gesamte Ökosystem der Onlinesuche begegnen.
  • Teilen praktisch verwertbarer Daten mit Kollegen und Kunden.
    Mit neuen Dashboards und Berichten, die sich benutzerdefiniert für CMOs, Franchisenehmer, Social-Media-Manager und andere einrichten lassen, sowie mit weiteren Neuheiten und Funktionen kann Kollegen auf jeder Unternehmensebene
    Einblick in die Performance der Marke gewährt werden.

„Unternehmen brauchen einen umfassenden Einblick und volle Kontrolle darüber, wie sie bei sämtlichen digitalen Diensten erscheinen und abschneiden, die von Konsumenten genutzt werden“, ergänzt Ferrentino. „Yext Analytics ist ein großer Sprung nach vorn und setzt den Fokus deutlich auf die Interaktion mit dem Konsumenten.

Erfahren Sie, wie Sie mit der preisgekrönten Yext Knowledge Engine Kunden in Ihrer Nähe erreichen.
Vielen Dank, dass Sie eine Demo angefordert haben. Sie werden in Kürze kontaktiert, um einen passenden Termin zu vereinbaren.