Schutz vor künftigen Algorithmusänderungen

resources-blog-150423

„Mobilegeddon“ ist bereits Wirklichkeit und Google hat berichtet , dass es jetzt 4,7 % mehr mobilfreundliche Seiten gibt als zuvor. Das ist toll für Nutzer mobiler Geräte, bedeutet jedoch, dass Tausende von Menschen und Unternehmen nach dem Aufruf dazu, ihre Technologie zu aktualisieren, nicht so recht weiter wussten. Da heutzutage mehr als die Hälfte aller Suchen auf mobilen Geräten durchgeführt werden, kommt dieser Schritt seitens von Google nicht überraschend. Deshalb bereitet Yext sich schon seit mehr als einem Jahr auf dieses Update vor.

Yext Pages wurde von Anfang an auf die neuesten Best Practices für Mobile und SEO ausgerichtet. Wir erstellen einzigartige standortbezogene Seiten für Web und Mobile sowie Landing-Pages für Kampagnen, die auf Bildschirmen verschiedener Größe responsiv und anpassungsfähig sind. So wird sichergestellt, dass die digitale Präsenz unserer Kunden für Suchen auf mobilen Geräten, Tablets und Desktops optimiert werden kann. Weil wir die Kontrolle über die Backend-Technologie haben, können wir konstant Änderungen und Updates vornehmen, um sicherzustellen, dass die Technologie stets auf dem aktuellsten Stand ist.

Wir haben den Blick stets in die Zukunft gerichtet. Wir achten darauf, was Google und branchenweit führende Experten zum Thema SEO sagen, und erstellen Funktionen, die den Best Practices im Suchbereich entsprechen, damit unsere Kunden stets vor Algorithmusänderungen wie „Mobilegeddon“ geschützt sind.

Weitere Informationen dazu, wie Yext Ihr Unternehmen bei der Vorbereitung auf diesen sich rasch weiterentwickelnden Markt für mobile Suchergebnisse unterstützen kann, finden Sie auf unserer Website.

Erfahren Sie, wie Sie mit der preisgekrönten Yext Knowledge Engine Kunden in Ihrer Nähe erreichen.
Vielen Dank, dass Sie eine Demo angefordert haben. Sie werden in Kürze kontaktiert, um einen passenden Termin zu vereinbaren.