Funktionen, die Ihre Tools für die Website-Suche haben sollten

Kund*innen halten vor allem nach ein paar Dingen Ausschau, wenn sie eine neue Website nutzen. Zunächst stellt sich die Frage, wie sie mit der Seite interagieren werden. Eine gute Landing Page enthält Navigationsschaltflächen und eine Suchleiste, damit Kund*innen die gesuchten Informationen oder Produkte im Handumdrehen finden.

Werfen wir einen genaueren Blick auf die verschiedenen Tools, die jede Website-Suche braucht, um die Benutzererfahrung zu optimieren und Ihr Unternehmen voranzubringen.

Funktionen, die Ihre Tools für die Website-Suche haben sollten 

Die Website-Suche ist eine wichtige Funktion, die alle Unternehmen berücksichtigen und so weit wie möglich verbessern sollten. Benutzer*innen verlassen sich auf die Suchfunktion, um die gewünschten Informationen zu finden, neue Beiträge und Produkte zu entdecken oder Hilfe bei ihren Fragen zu erhalten. Benutzer*innen können auf Websites, die keine intuitive Website-Suche haben, schnell frustriert werden und folgen somit wahrscheinlich nicht dem Conversion-Trichter.

Tools für die Website-Suche sollten Folgendes bieten:

Intelligentere Suche 

Ihre Kund*innen merken sich nicht immer die Namen Ihrer Produkte oder wie diese geschrieben werden. Ihre Website-Suche muss häufige Fehler bei zu schnellem Eintippen oder Schreibfehler in Produktnamen berücksichtigen. Viele Website-Suchmaschinen verfügen über leistungsstarke Tools für Autokorrektur und Autovervollständigung, damit Kund*innen schnell finden, was sie suchen.

Manche Kund*innen formulieren ihre Suche, indem sie ganze Fragen einzugeben, als würden sie mit einem Menschen reden, anstatt sich nur auf Stichwörter zu konzentrieren. Deshalb ist es wichtig, ein Tool zu integrieren, das natürliche Sprache verwendet und erkennt. Kund*innen möchten sich nicht durch endlose, irrelevante Ergebnisse durchkämpfen müssen. Stellen Sie also sicher, dass Ihr Website-Suche natürliche Sprache erkennt.

Dazu gehört auch, Stichwörter für Suchbegriffe hinzuzufügen, die Kolloquialismen oder umgangssprachliche Bezeichnungen für Ihre Produkte sind. Die Suche Ihrer Kund*innen nach dem, was sie brauchen, soll so einfach wie möglich sein. Es ist daher entscheidend, ihre natürliche Sprache zu berücksichtigen. Wenn es je nach Region mehrere Namen für ein Produkt gibt, sollten Sie immer alle miteinbeziehen.

Sprachgesteuerte Suche 

Damit die Suche für Ihre Benutzer*innen einfacher wird, sollte auch an die Integration einer sprachgesteuerten Suche gedacht werden. Wenn Kund*innen ihre Abfrage einfach in Ihre Website-Suche sprechen können, finden sie Antworten oder Produkte noch effizienter. Zudem ist eine sprachgesteuerte Suche für jene Kund*innen, die keine Tastatur benutzen können, unerlässlich.

Keine Sackgassen 

Zur optimalen Konfiguration einer intelligenten Suchmaschine gehört auch, dass die Kund*innen bei ihrer Suche nicht in  Sackgassen landen. Benutzer suchen möglicherweise nach Produkten, die Sie nicht im Angebot haben, aber die erzeugten Suchergebnisse sollten Vorschläge für Begriffe, die sie gemeint haben könnten, und Ergebnisse, die einen Teil des Begriffs enthalten, anzeigen.

Die Fehlermeldung „404 – Nicht gefunden“ kann für Kund*innen extrem frustrierend sein, insbesondere wenn sie wissen, dass Sie haben, was sie zu finden versuchen. Wenn sie immer hilfreiche Ergebnisse erhalten, werden sie vielleicht neugierig auf andere Seiten und finden etwas anderes Verlockendes, wie etwa ähnliche Produkte. Es ist eine gute Idee, wenn die Website-Suche Ihre Kund*innen zu mehr als nur Produktseiten führt.

Erlauben Sie Ihren Suchergebnisseiten, Benutzer*innen zu FAQ-Seiten, ähnlichen Blogbeiträgen oder zusätzlichen Produkten und Dienstleistungen zu bringen. Über Ihre Suche soll das gesamte Erlebnis Ihrer Website für Ihre Kund*innen verfügbar sein, sonst entgehen ihnen wichtige Inhalte.

Für alle zugänglich 

Sie sollten unbedingt sicherstellen, dass alle Ihre Kund*innen Ihre Website-Suche leicht finden und verwenden können. Wenn Sie Regeln für die Barrierefreiheit Ihrer Website einhalten, schaffen Sie damit eine Win-Win-Situation für Ihr Unternehmen und Ihre potenziellen Kund*innen. Viele Menschen haben Behinderungen, die ihre Fähigkeit, das Internet zu nutzen, beeinflussen. Dazu gehören Seh- und Hörbeeinträchtigungen oder motorische Störungen, die die Verwendung einer Maus unmöglich machen.

Indem Sie sicherstellen, dass die Website-Suche von allen gleichermaßen genutzt werden kann, öffnen Sie Ihre Website für Tausende von Menschen, die Sie möglicherweise konvertieren können und die so zu zahlenden Kund*innen werden.

Für mobile Geräte geeignet 

Immer mehr Menschen führen ihre Online-Geschäfte von den kleinen Bildschirmen ihrer Smartphones aus. Sie möchten in ihrem vielbeschäftigten Leben in der Lage sein, unterwegs Informationen zu finden und Käufe zu tätigen, anstatt warten zu müssen, bis sie wieder zu Hause bei am Computer sind.

Ihre Website-Suche muss mit Mobiltelefonen und deren kleineren Bildschirmen kompatibel sein. Das bedeutet, dass Ihre Suchergebnisse neu formatiert werden müssen, damit sie angezeigt werden können.

Filteroptionen

Je nach Größe und Umfang Ihrer Website können Benutzer unter Umständen Hunderte oder Tausende relevanter Ergebnisse für ihre Suchanfragen erhalten. Da dies ziemlich überfordernd sein kann, sind Filter ein notwendiger Teil der Suche. Indem Sie Filter, Farben oder Materialien hinzufügen, um die Art der gesuchten Seite zu spezifizieren, helfen Sie dabei, die Suchergebnisse auf eine überschaubare Anzahl einzugrenzen.

Zusätzlich können Sie Filter hinzufügen, um die Reihenfolge der angezeigten Ergebnisse zu ändern. Sie können Produkte beispielsweise nach Preis (von niedrig bis hoch) oder nach Beitragsdatum (von den aktuellsten zu älteren) sortieren.

Zuverlässiger Support 

Im Idealfall sollte jede Software über zuverlässige Supportoptionen verfügen – besonders wichtig ist dies aber für Tools für die Website-Suche. Wenn Besucher*innen Ihre Website-Suche verwenden, bitten sie um Hilfe. Wenn sie mit Ihrer Website-Suche nicht finden, was sie suchen, brauchen sie andere Möglichkeiten, wie die Kontaktaufnahme per E-Mail oder einen Livechat, in dem Kund*innenservice-Mitarbeiter ihre Fragen beantworten.

Wenn Ihre Website-Suche gut funktioniert, müssen sich die Benutzer*innen nicht an den Kund*innenservice wenden. Manchmal haben Menschen jedoch bestimmte Fragen, die von Ihren bestehenden FAQs nicht abgedeckt werden, oder suchen nach etwas, das sie nicht richtig im Suchfeld unterbringen können. Indem Sie Benutzer*innen die Möglichkeit geben, Sie zu kontaktieren, stehen diese nicht mit leeren Händen da, wenn sie ihre Suchbegriffe nicht finden können.

Intelligente Datenbanken 

Die Überwachung Ihrer Suchanalyse kann Ihnen dabei helfen, Ihre Website besser an die Bedürfnisse der Benutzer*innen anzupassen. Sie erhalten einen Einblick, welche Menschen zu Kund*innen werden und wie sie mit Ihren Produkten interagieren. Website-Suchtools, die beliebte Suchanfragen, die Anzahl der Nutzer*innen, die bestimmte Seiten über Ihre Suchleiste finden, und  ähnliche Informationen verfolgen, können Ihnen helfen, Ihre Website konstant anzupassen, um das Benutzererlebnis zu optimieren:

  • Benutzerfrequenz – Wenn die Suchleiste wenig genutzt wird, müssen Sie sie möglicherweise an einer offensichtlicheren Stelle auf Ihrer Startseite platzieren oder die Navigation einfacher gestalten.
  • Beliebte Suchbegriffe bei der Website-Suche – Wenn Sie feststellen, dass die Besucher*innen nach Begriffen suchen, die auf Ihren Seiten nicht vorkommen, ist das ein Zeichen dafür, dass Sie diese Begriffe aufnehmen oder einen neuen Beitrag zu diesem Thema erstellen sollten.
  • Auf welchen Seiten Benutzer*innen sich befinden, wenn sie ihre Suche starten – Die meisten Menschen beginnen ihre Suche auf der Startseite, anstatt durch die Website zu navigieren. Einige nutzen die Suchleiste aber von einem Blogbeitrag aus, in dem bestimmte Produkte erwähnt werden, oder von einer Produktseite, wenn sie weitere Fragen haben. Es ist wichtig zu wissen, woher die Menschen kommen, damit Sie sehen können, ob Sie mehr Informationen auf anderen Seiten einfügen sollten.
  • Suchergebnisse – Es ist wichtig, dass Sie diesen Aspekt regelmäßig überprüfen und sicherstellen, dass die Benutzer*innen genaue und relevante Ergebnisse für ihre Suchbegriffe erhalten, um Frustration zu vermeiden.
  • Rankings – Wenn die meisten Kund*innen, die nach „lila Hemd“ suchen, das vierte Ergebnis für diesen Begriff aufrufen, deutet das wahrscheinlich darauf hin, dass Sie dieses Hemd in den Suchergebnissen weiter oben listen sollten.
  • Nutzung der Suchtools – Wie hoch ist der Prozentsatz der Benutzer*innen, die Ihre Website direkt nach der Nutzung des Suchtools verlassen? Wenn die Zahl hoch ist, könnte das darauf hindeuten, dass Kund*innen bei Ihrer Suchfunktion in eine Sackgasse gelangt sind oder dass die Ergebnisse für die Suche irrelevant sind. Die meisten Kund*innen sind schnell frustriert und verlassen die Seite, wenn die ersten fünf bis zehn Ergebnisse nicht ihren Erwartungen entsprechen.
  • Demografie – Suchen Menschen in Großbritannien nach anderen Artikeln als US-Bürger*innen? Sie können Suchbegriffe festlegen, die je nach Standort der Kund*innen variieren.
  • Wege der Conversion – Wenn Benutzer*innen, die Ihre Suchleiste verwenden, mit größerer Wahrscheinlichkeit zu Kund*innen werden, sollten Sie Ihre Website-Suche optimieren, um den Erwartungen der Kund*innen besser gerecht werden zu können.

Zusammenfassung 

Wenn Sie verstehen, wie wichtig eine gute Website-Suche ist, können Sie den Umsatz Ihres Unternehmens steigern und eine breitere Palette von Kund*innen ansprechen. Die Benutzererfahrung auf Ihrer Website hängt häufig stark davon ab, ob die Besucher*innen auf effiziente und zeitsparende Weise das finden, was sie suchen.

Wenn Sie mehr darüber erfahren möchten, wie Yext Ihre Website dabei unterstützen kann, Conversions zu fördern und Kund*innen direkte Antworten zu präsentieren, nehmen Sie noch heute Kontakt mit uns auf. 

Quellen:

  1. Features your on-site search tool should have | Sitesearch360.com
  2. Customer Experience 12 Site Search Best Practices (with Examples) | The Good
  3. Five Questions To Ask of Your Site Search Data – Analytics Help | Google
Finden Sie heraus, wie Ihr Unternehmen suchenden Konsumenten verifizierte Antworten liefern kann. So wird Ihr Unternehmen leichter gefunden und Ihr Umsatz steigt.

Jetzt starten