Was ist unter einer „Spezialisierten Suchmaschine“ zu verstehen?

Wer Suchmaschine hört, denkt als erstes an Google, oder? Kein Wunder – schließlich hat Google einen Anteil von 76 % bzw. 86 % am Gesamtvolumen aller Suchanfragen auf Desktop- und Mobilgeräten. 

Daneben steht jedoch eine Vielzahl anderer Optionen zur Auswahl – und zwar keineswegs nur Bing. Neben den gängigen Anbietern gibt es nämlich auch Spezialsuchmaschinen. Aus Unternehmenssicht bieten diese den Vorteil, dass sich die Suchmaschinenoptimierung sehr viel einfacher konfigurieren lässt. In den folgenden Abschnitten werden die Besonderheiten und Funktionsweisen von spezialisierten Suchmaschine unter die Lupe genommen.

Was sind Spezialsuchmaschinen?

Wie der Name schon sagt, unterscheiden sich spezialisierte Suchmaschinen oder vertikale Suchmaschinen hinsichtlich ihrer Funktionsweise von großen Suchmaschinen wie Google. Sie listen nur Seiten auf, die in die Kategorie ihrer spezifischen Nische fallen. Spezialisierte Suchmaschinen listen oft zahlreiche Seiten auf, die bei einer Google-Suche niemals angezeigt werden würden – oder zumindest nicht auf den ersten fünf Seiten.

Vertikale Suchmaschinen konzentrieren sich auf bestimmte Themengebiete bzw. Branchen und führen eine entsprechende Vorauswahl der verfügbaren Websites durch. Es werden nur solche Websites als mögliche Suchergebnisse berücksichtigt, die eine Mindestanzahl von Relevanzkriterien erfüllen. Spezialsuchmaschinen für die Verbrauchersuche gibt es schon seit einigen Jahren; mittlerweile setzen sie sich auch im B2B-Bereich zunehmend durch.

Leisten Webverzeichnisse nicht genau dasselbe?

Webverzeichnisse werden häufig mit Spezialsuchmaschinen verwechselt. Tatsächlich listen beide Websites zu einem bestimmten Nischenthema auf, unterscheiden sich aber in ihrer Funktionsweise. In  Webverzeichnissen werden nur Websites aufgeführt, die von den jeweiligen Inhabern ausgewählt oder angemeldet wurden. 

Spezialsuchmaschinen dagegen sind ständig auf der Suche nach neuen Websites mit dynamischen Inhalten, die für ihr jeweiliges Themengebiet relevant sind.

Warum gibt es Spezialsuchmaschinen?

Die wenigsten potenziellen Kunden kommen gezielt auf Ihre Startseite, um von dort aus das Angebot Ihres Unternehmens zu durchsuchen. Meistens haben sie Fragen – und Ihr Unternehmen hat Antworten auf diese Fragen. Häufig finden Verbraucher neue Websites, indem sie eine Frage oder einen Suchbegriff in eine Suchmaschine eingeben und sich dann innerhalb der Website umsehen, die ihnen zur Beantwortung ihrer Frage angezeigt wird.

Spezialsuchmaschinen reichen zwar nicht an den Bekanntheitsgrad und die Popularität gängiger Web-Suchmaschinen wie Google heran, empfehlen sich jedoch als sehr viel effizientere Alternative für gezielte Suchen nach speziellen Themen oder Produkten. Spezialsuchmaschinen gibt es für quasi jedes denkbare Themengebiet – auch für Ihr Unternehmen ist garantiert die richtige dabei.

Spezialsuchmaschinen sind nicht nur aus Sicht der Unternehmen benutzerfreundlicher. Auch für die Verbraucher stellen sie eine erhebliche Vereinfachung dar. Wer bei der Suche nach Informationen zu einem speziellen Thema oder auch nach einem Nischenprodukt eine Spezialsuchmaschine nutzt, wird schneller fündig, da Informationen mit rein peripherem Bezug ausgefiltert und nur relevante Ergebnisse angezeigt werden.

Statt seitenweise Suchergebnisse mit Links zu Websites anzuklicken, die letztlich doch nicht den gewünschten Service anbieten, sondern nur etwas Vergleichbares, das von Google als dasselbe klassifiziert wurde, erhalten Sie schnell relevante Antworten auf Ihre Suchanfrage und werden von der Spezialsuchmaschine auf vertrauenswürdige Websites verwiesen. Zudem bieten Spezialsuchmaschinen den Vorteil, dass sie ständig nach neuen Websites suchen, die nicht unbedingt weit oben in den Google-Suchergebnissen auftauchen.

Beispiele für Spezialsuchmaschinen

Neben Allzweck-Suchmaschinen gibt es z. B. auf Reiseangebote spezialisierte Suchmaschinen. Als weiteres bekanntes Beispiel für eine Spezialsuchmaschine ist auch LinkedIn zu nennen. Dort werden Suchen nach Fachkräften, potenziellen Arbeitgebern sowie branchenspezifischen Stellenangeboten unterstützt. Mit der Suchfunktion von LinkedIn lassen sich Suchanfragen anhand von Stichwörtern, Auswahl der Branche, Typ (z. B. Fachkräfte oder Unternehmen) und weiteren Schlüsselfaktoren präzisieren.

Facebook und andere Social-Media-Websites haben ähnliche Spezialsuchmaschinen in ihre Plattform integriert, die die Suche nach Beiträgen zu einem bestimmten Thema oder Themengebiet unterstützen. Es gibt jedoch auch viele Spezialsuchmaschinen wie z. B. Indeed, die mit keiner Social-Networking-Website verbunden, sondern ausschließlich dafür konzipiert sind, die richtigen Arbeitgeber mit den richtigen qualifizierten Fachkräften zusammenzubringen.

Weitere Beispiele:

  • Zillow für Immobilieninserate
  • Kayak für Reiseangebote (Flüge, Hotels, Mietwagen usw.)
  • Pinterest für Bilder

Gerade für KMU bieten Spezialsuchmaschinen eine hervorragende Möglichkeit, durch Veröffentlichen von B2B-Artikeln und Blogbeiträgen ihre Auffindbarkeit zu steigern. Ein hohes Ranking bei Google zu erzielen, ist selbst für Großunternehmen schwierig und für Start-ups oft ein Ding der Unmöglichkeit. 

Mithilfe von Spezialsuchmaschinen können Sie die Besucherzahlen auf Ihrer Website erhöhen und Ihren Kundenstamm vergrößern.

Vorteile von Spezialsuchmaschinen

Spezialsuchmaschinen bieten bestimmte Vorteile, die die geringere Sichtbarkeit im Vergleich zu gängigen Internet-Suchmaschinen ausgleichen. Wenn Sie diese Vorteile kennen, können Sie eine fundierte Entscheidung für Ihr Unternehmen treffen und die Besucherzahlen Ihrer Website erhöhen.

Suchmaschinenoptimierung für Spezialsuchmaschinen

Natürlich landet ein hoher Anteil der Besucher über Google auf einer Website. Jedoch sollten Sie sich nicht ausschließlich darauf verlassen, dass Kunden Ihr Unternehmen auf diesem Weg finden. Um ein hohes Ranking in den Google-Suchergebnissen zu erzielen, ist ein hoher Arbeits- und Finanzaufwand erforderlich. In vielen Fällen ist es sinnvoller, diese Mittel anderweitig zu investieren, anstatt auf Biegen und Brechen eine Spitzenplatzierung im Google-Ranking anzustreben.

Ein plötzlicher Abstieg im Ranking – im schlimmsten Fall gar ein Ausschluss aus dem Google-Ranking – könnte zum Absturz der Besucherzahlen führen, wenn Ihr Unternehmen keine alternativen Quellen zum Generieren von Website-Traffic nutzt. Wäre es möglicherweise sinnvoller, Ihre Mitbewerber den Kampf um Google-Rankings unter sich austragen zu lassen und stattdessen dafür zu sorgen, dass die Verbraucher über Spezialsuchmaschinen zu Ihnen finden?

Suchmaschinenoptimierung für Spezialsuchmaschinen ist sehr viel einfacher als für Allzweck-Suchmaschinen. Dabei gibt es jedoch einige wichtige Unterschiede zu beachten. Allzweck-Suchmaschinen müssen mit jeder Menge Stichwörtern gefüttert werden, sonst weiß Google nicht, in welche Kategorie Ihre Website fällt, welche Produkte und Leistungen Sie anbieten und welche Eckdaten zu Ihrem Unternehmen angezeigt werden sollen. Wenn bei einer Suchanfrage nach dem Begriff „Pizza“ Ergebnisse angezeigt werden, die von Pizzerien über Pizzaöfen bis hin zu Rezepten reichen, ist damit letztlich weder dem Verbraucher noch den Unternehmen gedient.

Kunden, die Spezialsuchmaschinen nutzen, wissen hingegen genau, was sie wollen, und suchen gezielt mit einer Spezialsuchmaschine nach ganz bestimmten Produkten oder Leistungen. Entsprechend brauchen Sie Ihre Website nicht im selben Maße mit Stichwörtern zu spicken, um potenziellen Kunden zu zeigen, dass Sie originelle Küchenutensilien verkaufen. Diese Information geht nämlich bereits aus der Tatsache hervor, dass Ihre Website von der betreffenden Suchmaschine als relevant klassifiziert wurde.

Stattdessen können Sie sich darauf konzentrieren, Ihre Alleinstellungs- bzw. Differenzierungsmerkmale herauszustreichen, und Stichwörter hervorheben, die den Mehrwert Ihres Unternehmens veranschaulichen, indem Sie häufig gestellte Fragen von Kunden beantworten.

Höhere Conversion Rates

Wie im vorstehenden Abschnitt bereits angedeutet, ist die Chance, dass Kunden den Conversion-Trichter durchlaufen und Ihre Produkte oder Dienstleistungen kaufen, sehr viel höher, wenn sie Ihre Website über eine Spezialsuchmaschine gefunden haben. Denn Spezialsuchmaschinen nutzen in der Regel nur solche Verbraucher, die bereits genau wissen, wonach sie suchen.

FAQ-Beiträge

Yext Pages stellt Ihnen die technischen und Design-Komponenten bereit, um sicherzustellen, dass Ihre Markeninformationen KI-fähig sind – damit Suchende zu Käufern werden. Yext unterstützt die einfache Erstellung von Suchmaschinen-Indizes, FAQ-Seiten, Blogbeiträgen und anderen Inhalten, die Antworten auf die Suchanfragen von Kunden geben und ihnen relevante Ergebnisse liefern.

Effizienter arbeiten mit Spezialsuchmaschinen

Im B2B-Bereich bieten Spezialsuchmaschinen eine sehr viel effizientere Alternative für die gezielte Suche nach relevanten Ergebnissen zur Beantwortung arbeitsbezogener Fragen und Erleichterung von Arbeitsabläufen. Wenn Sie nach Informationen für einen Bericht suchen, möchten Sie nicht durch irrelevante Ergebnisse oder Websites mit hoher Google-Platzierung abgelenkt werden, die nichts mit Ihrer aktuellen Recherche zu tun haben.

Im Unterschied zu Allzweck-Suchmaschinen stellen Spezialsuchmaschinen Ihnen jedoch auch die Tools bereit, nach der erfolgreichen Suche entsprechende weitere Maßnahmen zu ergreifen. Wenn Sie beispielsweise ein Haus kaufen wollen, können Google oder Yahoo! zwar Inserate aufrufen – auf Zillow können Sie jedoch Besichtigungstermine vereinbaren und sogar Angebote abgeben.

In die Website integrierte Suchmaschinen

Ergänzen Sie Ihre Website um eine Funktion für die Suche in natürlicher Sprache, die direkte Antworten auf die Fragen der Konsumenten liefert – unabhängig davon, wie sie sie stellen. Wenn auf Ihrer Website direkte, informative Inhalte und Handlungsaufforderungen im Vordergrund stehen, ist es für potenzielle Kunden einfacher, den Conversion-Trichter zu durchlaufen und auf dieser Seite eine Transaktion zu tätigen.

Eine Metasuchmaschine unterstützt den Aufbau einer  Datenbank, damit Sie die Suchanfragen der Benutzer verfolgen und sehen können, wo Sie womöglich Chancen zur Steigerung des Geschäftsvolumens verpassen. Unsere Suchmasken-Analyse liefert wertvolle Informationen zu Bereichen Ihrer Website, in denen eventuell zusätzliche oder spezifischere Inhalte erforderlich sind, um Kundenfragen besser zu beantworten. Bedenken Sie auch: Wenn Kunden auf Anhieb fündig werden, brauchen sie keine Hilfe von Support-Mitarbeitern oder Live-Chats – das spart Ihnen wiederum Zeit und Geld.

Zusammenfassung

Google ist der eindeutige Marktführer unter den Suchmaschinen – aber gerade für KMU oder Spezialanbieter nicht in jedem Fall die beste Lösung. Mit Spezialsuchmaschinen lassen sich oft höhere Conversion Rates erzielen, und zudem bieten sie Ihnen mehr Möglichkeiten, die Alleinstellungs- bzw. Differenzierungsmerkmale gegenüber den Mitbewerbern hervorzuheben. Die Suchmaschinenoptimierung lässt sich ebenfalls einfacher bewerkstelligen, sodass mehr Zeit und Energie für die Geschäftsfeldentwicklung und den Ausbau des Kundenstamms bleibt.

Wir verraten Ihnen, wie Ihr Unternehmen suchenden Verbrauchern garantiert relevante Antworten liefert. So verhilft Yext Ihrer Marke zu höheren Umsätzen durch verbesserte Auffindbarkeit.

 

Quellen:

  1. Web Directories and Specialized Search Engines | Webconfs.com
  2. Search Engine Statistics 2021 | 99firms
  3. Beyond Google: How to Perform SEO for Other Search Engines | Neil Patel
Finden Sie heraus, wie Ihr Unternehmen suchenden Konsumenten verifizierte Antworten liefern kann. So wird Ihr Unternehmen leichter gefunden und Ihr Umsatz steigt.

Jetzt starten