You Asked, Yext Answers: Was brauche ich in meinem MarTech-Stack?

MarTech-Stack

You asked: „Zurzeit arbeiten wir mit stark gekürzten Budgets. Was sollte mein MarTech-Stack beinhalten, um meine Marketing-Initiativen zu optimieren und den ROI meiner Ausgaben zu erhöhen?“

Yext answers: Die globale Pandemie hat dazu geführt, dass physische Geschäfte schließen und die Zahl der Online-Lieferdienste rapide zunimmt. Ziel dabei ist es, sowohl den Sicherheitsrichtlinien als auch der Konsumnachfrage gerecht zu werden. Für die meisten Unternehmen war es immer schon wichtig, digitale Erlebnisse zu bieten, aber im Jahr 2020 sind wir in Wahrheit auf digitale Erlebnisse allein angewiesen. 

Aber da das US-amerikanische BIP im 2. Quartal 2020 auf das Jahr hochgerechnet um fast 33 % eingebrochen ist, häckseln Marketingexperten ihre Budgets klein. Was fällt zuerst weg? Software-Dienstleistungen, die nicht den aktuellen Geschäftsanforderungen entsprechen. Deshalb sollte Ihr MarTech-Stack optimiert werden, um Ihren Kunden das beste digitale Erlebnis zu bieten. So stellen Sie sicher, dass Ihr Unternehmen nicht eine Runde aussitzen muss.   

So lautet die Strategie von Doug Pollack, CMO von ID Experts. Er meint: Mehr denn je müssen wir jetzt mit der gesamten Technologie, die wir bei der Suche nach und im Umgang mit unseren Kunden einsetzen, äußerst sorgfältig umgehen. Aber das sollte der Sinn unseres Tech-Stacks sein: Wenn er nicht mehr Reichweite und mehr Interaktionen ermöglicht, verzichten Sie darauf.

Die globale Pandemie hat viel Unsicherheit ausgelöst. Deshalb sollten Sie sich auf das konzentrieren, was Sie kontrollieren können: die Kundeninteraktion. Um bessere Kundenerlebnisse zu gewährleisten, müssen Sie sicherstellen, dass Ihr MarTech-Stack der Herausforderung gewachsen ist. Wir präsentieren Ihnen hier drei Dinge, die Ihnen dabei helfen: 

1. Den Fokus auf Ihr Hauptziel legen

Wenn Ihr Geschäft beeinträchtigt wurde, können Sie nicht an bestehenden Strategien festhalten. COVID‑19 hat so gut wie jedes Unternehmen gezwungen, seine Marketingstrategie zu überdenken: Es gilt jetzt, kurzfristige Ziele anzustreben, damit Einnahmen verbucht werden und die Kosten unter Kontrolle bleiben. Eine Restaurantkette könnte beispielsweise ihr Budget für die Verkaufsstellen auf das Webdesign umverteilen, um Online-Bestellungen zu optimieren und die Konversionsrate zu erhöhen. Eine Unternehmenssoftware-Firma könnte in einen Chatbot investieren, um der Marke Menschlichkeit einzuhauchen und die Supportkosten für häufige Fragen zu senken.   

Es gibt keine pauschale MarTech-Stack-Lösung, die für jedes Unternehmen oder jede Branche funktioniert. Ihr Hauptziel dient Ihnen also als wichtigster Ausgangspunkt. Ganz gleich, ob Sie die Konversionsrate erhöhen oder die Supportkosten senken müssen (oder beides!), um die Geschäftskontinuität aufrechtzuerhalten: Es geht um die Auswahl der Tools, mit denen Sie dies schnell und effektiv erreichen können. Alles andere legen Sie am besten auf Eis.

2. Konsolidieren, Verbindungen schaffen, Effizienz steigern

Jede Möglichkeit zur Konsolidierung will jetzt genutzt werden. Die besten Lösungen sind jene, die den größtmöglichen Gewinn abwerfen und sich leicht integrieren lassen, um Hürden in der Customer Journey zu beseitigen. Sie werden wohl staunen, wie viele Softwarelösungen Sie mit der Zeit angehäuft haben. Viele verwenden Sie vielleicht nicht einmal mehr. Ein einziges Software-Abonnement mag harmlos erscheinen, aber in Summe machen solche Abonnements schnell einen großen Prozentsatz Ihres Gesamtbudgets aus. Eine Krise erfordert schnelle Reaktionen. Dann aber müssen Sie Prioritäten setzen, um Ihre „neue Normalität“ aufrechtzuerhalten. Wie die Marketing-Website MarTech Advisor feststellt, ist es viel schwieriger, wendig und in Verbindung zu bleiben, wenn Ihre Kontaktkanäle abgekapselt und voneinander getrennt sind.

Am besten lassen Sie in einer technische Prüfung sicherstellen, dass sich Ihre Tools nicht überschneiden oder miteinander konkurrieren. Wenn Daten durch Ihre verschiedenen Software-Lösungen fließen – oder, noch besser, an einem Ort gespeichert sind – mindern Sie das Risiko, den Überblick über wichtige Informationen zu verlieren. So können Sie beruhigt sein, da Sie wissen, dass Sie die besten Investmentrendite erzielen.    

Sie können Ihre Lösungen auch als eine Möglichkeit sehen, die Effizienz der Mitarbeiter zu automatisieren. Anders formuliert: Automatisierte Lösungen ermöglichen es Ihren klügsten Köpfen, Ideen zu entwickeln, sich auf wichtige Projekte zu konzentrieren und individuelle Dienstleistungen zu erbringen. Mit einem intelligenteren Stack können Sie die menschliche Note eben ganz den Menschen überlassen. 

3. Den Fokus auf Kundenerlebnisse legen

Wenn Sie Ihre Kunden bisher als anspruchsvoll eingeschätzt haben, so hat die globale Pandemie ihre Erwartungen nur noch erhöht. Aufgrund der wirtschaftlichen Auswirkungen von COVID‑19 sind Kunden viel wählerischer geworden, wo sie ihr Geld ausgeben und wie sie ihr Budget einteilen. Sie entscheiden sich für altbewährte Unternehmen, Produkte und Dienstleistungen, die angenehm zu nutzen sind und einen offensichtlichen Mehrwert bieten. Gleichzeitig erwarten sie von jedem Unternehmen, mit dem sie Kontakt aufnehmen, ein erstklassiges Erlebnis – auch wenn ein digitales Erlebnis die einzige Option ist.

Daher lautet eine der besten Marketingstrategien, sich auf das zu konzentrieren, was Sie kontrollieren können: das Kundenerlebnis. Tatsächlich nennen 88 % der Unternehmen, die ihre Technologie an die Anforderungen der Pandemie angepasst haben, digitale Kundenerlebnisse als oberste Priorität. In eine Technologie zu investieren, die Ihren Kunden und potenziellen Kunden ein herausragendes Erlebnis bietet, bringt Ihnen den besten ROI. 

Ihre Einschränkungen in eine Chance verwandeln

Budgetkürzungen sind im Geschäftsleben unvermeidlich, aber das bedeutet nicht, dass Sie Ihren Kunden nicht das High-End-Erlebnis bieten können, das sie von Ihnen kennen. Es sollte keine globale Pandemie erfordern, um Ihren MarTech-Stack unter die Lupe zu nehmen. Wenn Sie also noch keine Anpassungen vorgenommen haben, ist jetzt der perfekte Zeitpunkt. Sie profitieren durch einen effizienteren Arbeitsablauf und einen wertvolleren ROI. 

Mehr über diese und andere Einblicke in einen modernen MarTech-Stack lesen Sie in dem Beitrag 5 Voraussetzungen für moderne MarTech-Stacks. 

Finden Sie heraus, wie Ihr Unternehmen suchenden Konsumenten verifizierte Antworten liefern kann. So wird Ihr Unternehmen leichter gefunden und Ihr Umsatz steigt.

Jetzt starten