Gute Gründe für Intent Marketing im Finanzdienstleistungsbereich

Intent Marketing im Finanzdienstleistungsbereich

Um in der neuen Ära der Suche Erfolg zu haben, muss man Kunden dort begegnen, wo sie suchen – und ihnen Zugang zu allen Antworten zu der jeweiligen Marke bieten, wenn sie Fragen stellen.

Dieser Grundgedanke steckt hinter Intent Marketing. Hierbei stützt sich das Marketing für Ihr Finanzdienstleistungsunternehmen auf die durch entsprechendes Handeln belegte Absicht eines Kunden, eine Kaufentscheidung zu treffen.

Ihre Kunden bringen mit ihrem Suchverhalten Milliarden Mal täglich einen Intent zum Ausdruck. Dies gilt insbesondere für sehr spezifische, mehrdimensionale Suchanfragen, die sie jetzt immer häufiger stellen. Geschätzte 90 % aller Konsumenten geben an, Suche an jedem Punkt ihres Kundenlebenszyklus zu nutzen und 50 % aller Suchanfragen enthalten mindestens vier Wörter. Diese Sätze aus dem natürlichen Sprachgebrauch weisen ein niedrigeres Suchvolumen auf, sind jedoch mit einer höheren Transaktionsabsicht verbunden – und führen 2,5-Mal so häufig zu Konversionen wie einzelne Stichwörter

Fördern Sie den Umsatz mit Intent Marketing.

Bei der Erstellung einer Intent-Marketing-Strategie muss sich Ihr Finanzdienstleistungsunternehmen darauf konzentrieren, für zwei Arten von Suchanfragen mit einer hohen Transaktionsabsicht in den Ergebnissen angezeigt zu werden: Zum einen möchten Sie in den Ergebnissen für eine klassische Suchanfrage mit hoher Absicht für Begriffe wie „kaufen“ oder „abschließen“ angezeigt werden. Und zum anderen müssen Sie sicherstellen, dass Sie Antworten auf mehrdimensionale Suchanfragen aus dem natürlichen Sprachgebrauch, die mit der höchsten Wahrscheinlichkeit zu Konversionen führen, liefern können. 

Sehen wir uns für beide Fälle ein Beispiel an: Ein Kunde sucht nach „Hausratsversicherung in München abschließen“. Wahrscheinlich möchte er in naher Zukunft eine Versicherung abschließen. Ein Nutzer, der die Suchanfrage „Welche Art von Versicherung brauche ich?“ stellt, kennt sich hingegen wahrscheinlich weniger gut mit dem Versicherungsbereich aus und muss sich wohl noch ein wenig besser informieren, bevor er einen Kauf tätigt. 

Ähnlich gelagert entspricht eine Suche nach einem „spanischsprachigen Finanzberater in meiner Nähe, der freitags geöffnet hat“ einem sehr konkreten, unmittelbaren Bedürfnis – und weist somit auf eine wesentlich stärkere Absicht hin als eine allgemeine Suche nach dem Stichwort „Finanzberater“. Hinter Intent Marketing steckt der Gedanke, dass eine solche, sehr konkrete Suche auf eine wesentlich stärkere Absicht, einen Finanzberater aufzusuchen, hindeutet als eine allgemeine Suchanfrage.

Zu verstehen, wann jemandes Handlungsweise eine starke Transaktionsabsicht zum Ausdruck bringt, ist für Unternehmen unverzichtbar. So können sie sich auf die richtigen Kunden konzentrieren und sie genau zu dem Zeitpunkt erreichen, in dem sie am wahrscheinlichsten einen Kauf tätigen werden. Intent Marketing hilft Ihrem Unternehmen dabei, seine Ausgaben optimal zu nutzen, indem es zu mehr Konversionen führt als allgemeinere Taktiken wie eine demografisch geprägte Ansprache alleine.

Wenn Ihr Unternehmen anhand von Daten ein besseres Verständnis für den Intent von Kunden erhalten und anschließend das Marketing auf geschäftliche Ergebnisse ausrichten kann, können Sie Kunden genau dann ansprechen, wenn es darauf ankommt. So können Sie Ihre Ausgaben für Medien effizienter gestalten und einen höheren Umsatz erzielen.

„Think With Google“ äußert sich hierzu folgendermaßen:„Die Leute erwarten mittlerweile, immer und überall Hilfe zu erhalten. Somit müssen Sie unbedingt die Auswirkungen Ihrer Medien-Touchpoints auf die Consumer Journey messen und verstehen.“ Erfolg bedeutet heutzutage, „dem Marketingteam das Verständnis der Absicht, Interaktionen und Signale, die ein langfristiges Wachstum fördern, zu erleichtern.“

Finden Sie heraus, wie Ihr Unternehmen suchenden Konsumenten verifizierte Antworten liefern kann. So wird Ihr Unternehmen leichter gefunden und Ihr Umsatz steigt.

Jetzt starten