Das neueste Update der Google API: Das sollten Sie wissen

Es ist wieder soweit – Google hat heute die Version 4.4 seiner Google My Business (GMB) API veröffentlicht. Dieses Update enthält unter anderem Änderungen und Verbesserungen für Servicebereich-Unternehmen, und eine neue Metrik, die Aufschluss über Ihren Kundenkontakt gibt.

Das heutige Update enthält:

Verifizierung per Postkartenversand und weitere Updates für Servicebereich-Unternehmen

Tolle Neuigkeiten für Landschaftsgärtner, Klempner, Reparaturdienste usw. – Unternehmen mit lokalem Servicebereich können nun den Verifizierungsprozess über die API einleiten. „Servicebereich-Unternehmen“ bieten ihre Dienste innerhalb eines gewissen geografischen Bereiches direkt vor Ort an – anstatt an einem bestimmten Standort. Zuvor konnten diese Unternehmen ihre GMB-Einträge nicht per Postkartenversand verifizieren lassen. Jetzt können sie einen Adressen-Parameter in der API angeben, um den Verifizierungsprozess per Postkartenversand einzuleiten.

Außerdem ist das PointRadius-Feld in der GMB API nun schreibgeschützt. Wenn Sie ein Servicebereich-Unternehmen bearbeiten oder erstellen möchten, müssen Sie Ihren Servicebereich stattdessen mit einer Liste von Orten (z. B. Regionen, Städte, Postleitzahlen) angeben.

Ihre Follower-Anzahl auf Google Maps

Google-Nutzer können Ihrem Unternehmen auf Google Maps folgen. Wenn sie Ihnen folgen, sehen sie alle Ihre Beiträge in ihrem Für dich-Tab. Jetzt können Sie sehen, wie stark Kunden in der Umgebung mit Ihnen interagieren, indem Sie einfach Ihre Follower-Anzahl aus der GMB API entnehmen. Bitte beachten Sie, dass dieses Update Ihnen nicht anzeigt, wer Ihnen folgt, nur wie viele Follower Sie haben.

Standorte mit ausstehenden Bearbeitungen

Wenn sich die Adresse oder Telefonnummer eines Unternehmens verändert – etwa bei einem Umzug in eine andere Stadt –, muss Google eine manuelle Überprüfung des Unternehmens durchführen, um sicherzustellen, dass die neuen Daten korrekt sind. Da dieser Prozess der manuellen Überprüfung einige Minuten, aber auch einige Tage dauern kann, haben Sie ein Recht darauf zu erfahren, ob sich Ihr Unternehmen in diesem Status der Bearbeitung befindet. Jetzt können Sie den Status Ihrer Unternehmensbearbeitung über die GMB API einsehen.

Nutzer- und Standortgruppen erstellen

Wenn Sie Ihre Standorte nach Marke oder Region sortieren wollen – oder regionalen Mitarbeitern Zugriff auf die von ihnen verwalteten Standorte gewähren wollen –, können Sie Nutzer- oder Standortgruppen in GMB erstellen. Diese Gruppen können Sie nun mit dem entsprechenden Code über die GMB API erstellen.

Künftige Eröffnungstermine planen

Wollen Sie aus Ihrer feierlichen Eröffnung einen großen Erfolg machen? Stellen Sie sicher, dass Nutzer von Google Maps wissen, dass Ihr Unternehmen bald seine Türen öffnet! Sie können nun künftige Eröffnungstermine für Ihr Unternehmen erstellen. Google hat diese Funktion für das GMB-Dashboard Ende 2018 aktiviert, und sie nun auch der API hinzugefügt.

Haben Sie Interesse daran, Ihr GMB-Konto über Yext zu verwalten? Wenden Sie sich jetzt an Ihren Ansprechpartner bei Yext, um die ersten Schritte einzuleiten, oder fragen Sie auf der Yext-Plattform eine Demo an.

Tags:

Finden Sie heraus, wie Ihr Unternehmen suchenden Konsumenten verifizierte Antworten liefern kann. So wird Ihr Unternehmen leichter gefunden und Ihr Umsatz steigt.

Jetzt starten