Yext veröffentlicht Studie zum Suchverhalten von Patienten mit Sprachdiensten – neue Erkenntnisse zu Auswirkungen der Sprachsuche auf das Gesundheitswesen

Yext, der Marktführer für Digitales Knowledge Management (DKM), hat heute neue Umfragedaten darüber veröffentlicht, wie Patienten Sprachsuche nutzen, um Gesundheitsdienstleister zu finden und zu kontaktieren. Die Ergebnisse zeigen, dass Sprachsuche für Patienten immer wichtiger wird. Deshalb müssen Gesundheitssysteme berücksichtigen, wie diese aufstrebende Technologie Such- und Entscheidungsprozesse rund um das Thema Gesundheit verändert.

Yext befragte 1.000 Erwachsene in den USA, die einem Sprachdienst wie Siri, Alexa oder Google Assistant eine Frage mit Bezug auf die Gesundheit gestellt haben. Damit wurden die Veränderungen bei Geräten untersucht, mit denen Patienten ihre Gesundheitsfürsorger suchen. Die Studie ergab Folgendes:

  • Patienten nutzen immer mehr die Sprachsuche: 71 Prozent der Befragten nutzten die Sprachsuche in ihren Smartphones mindestens einmal täglich und fast einer von drei Befragten bevorzugt die Sprachfunktion zur Suche nach gesundheitsbezogenen Informationen.
  • Standort ist bei den meisten Anfragen über Sprachsuche am wichtigsten: Hinsichtlich gesundheitsbezogener Informationen stellten die Befragten über Sprachsuche am häufigsten standortbezogene Fragen wie nächste Notaufnahme (55 Prozent der Befragten), Standort eines Arztes (44 Prozent) oder Apotheken zum Einlösen eines Rezepts (36 Prozent).
  • Die Sprachsuche wird aktuell transaktionsbezogen genutzt; es besteht jedoch Interesse an weiteren Funktionen: Obwohl nur eine von drei Personen daran interessiert ist, komplexe systembasierte Suchanfragen über Sprachdienste durchzuführen, gaben die Befragten an, dass sie die Sprachsuche nutzen würden, um ihr Gesundheitserlebnis zu verbessern: durch Anforderung von Erinnerungen für Medikamente (53 Prozent), zur Terminvereinbarung mit einem Arzt (43 Prozent) oder um zu erfahren, welche Versicherungen ein Arzt akzeptiert (43 Prozent).

„In den letzten anderthalb Jahren habe ich über 200 Gesundheitssysteme untersucht. Ich habe direkt erlebt, wie sich die Such- und Auswahlmethoden der Patienten für Ärzte und Gesundheitssysteme weiterentwickelt und die Branche Schwierigkeiten bei der Anpassung hat“, sagte Carrie Liken, Yext Branchenleiterin für das Gesundheitswesen. „Unsere Studie zeigt, dass Patienten immer mehr auf Sprachdienste wie Siri, Alexa und Google Home setzen, um nach Gesundheitsdienstleistern zu suchen. Der Anstieg der Sprachsuche wird in den kommenden Jahren großen Einfluss auf die Patientenakquisestrategien haben.“

Heute wird eine von fünf Suchanfragen über einen Sprachdienst gestellt. Die Nutzung von Lautsprechern mit Sprachdienst soll im nächsten Jahr um 120 Prozent steigen. Die Patient Journey verändert sich rasant – und die Gesundheitssysteme müssen Schritt halten.

Falls Sie gerne mehr über die Entwicklung der Patient Journey erfahren möchten, sehen Sie das Yext Webinar The Evolving Patient Experience an.

Finden Sie heraus, wie Ihr Unternehmen suchenden Konsumenten verifizierte Antworten liefern kann. So wird Ihr Unternehmen leichter gefunden und Ihr Umsatz steigt.

Jetzt starten