Wesentliche Merkmale der omnipräsenten Marke: Nr. 7 Innovativ

everywhere brand

Wie schon Sir Richard Branson so eloquent sagte: „Jeder, der die Spielregeln ändert, scheitert irgendwann. Der Grund für den letztendlichen Erfolg liegt darin, sich nicht von Fehlschlägen beirren zu lassen.“

Das sollten Sie auch nicht tun. Um aus Ihrer Marke eine omnipräsente Marke zu machen, müssen Sie innovativ sein. Innovation wiederum ergibt sich aus echter Leidenschaft für das, was Sie tun, und für die Kunden, die Sie bedienen.

Vielleicht wissen Sie nicht genau, wie Ihre Zukunft aussieht, aber Sie können nicht untätig herumsitzen und einfach nur abwarten. Nehmen Sie sich die Zeit, Ihr Wissen über Künstliche Intelligenz (AI), maschinelles Lernen und PDAs auf den neuesten Stand zu bringen. Befragen Sie Kunden zu ihren sich ändernden Gewohnheiten in Bezug auf Informations- und Medienkonsum. Kaufen Sie neue Spielzeuge wie das neue Kamerazubehör von Amazon, den Amazon Echo Look, um zu bestimmen, welche Chancen und Risiken sich hieraus für Ihre Marke ergeben.

Innovationen bergen Risiken und die Gefahr des Scheiterns. Wenn man jedoch keine Risiken eingeht, hat man auch keine Chance, sich zu verbessern. Die omnipräsente Marke zeichnet sich dadurch aus, dass Sie ihre Entwicklung gemeinsam mit neuen Technologien vorantreiben und Strategien implementieren können, die Ihre Marke letztlich zukunftsfähig machen. Mit der omnipräsenten Markebrauchen Sie vor Fehlschlägen nicht zurückzuschrecken, sondern können sich eher von ihnen anstacheln lassen und Neues lernen. Um mehr über die omnipräsente Marke zu erfahren, können Sie das vollständige eBook von Yext, The Everywhere Brand: Embracing the Universe Beyond Your Website (and App)von Jay Baer und Jeffrey K. Rohrs herunterladen.

Jetzt ist genau der richtige Zeitpunkt, den Weg zur omnipräsenten Marke einzuschlagen.

Whitepaper herunterladen