Entwickeln Sie Ihr Unternehmen von jedem Gerät aus weiter, mit unserem mobile-optimierten Scan von Einträgen.

mobile-optimized-resources-blog-160915

Nicht nur Verbraucher sind viel unterwegs. Auch Sie.

Ob Sie nun Marketingexperte, Webentwickler oder SEO-Spezialist sind: Sie müssen Ihre Kunden dort treffen, wo sie sich aufhalten. Wir wissen, dass dies häufig bedeutet, dass Geschäftliches fernab eines Schreibtischs besprochen wird. Um Ihnen dabei zu helfen, Ihren Kunden den Wert von sauberen Standortdaten näher zu bringen, ganz unabhängig vom Endgerät, das Sie gerade nutzen, haben wir die neueste Ausgabe unseres Scans für Einträge für mobile Endgeräte optimiert.

Ab sofort können Sie Ihren eigenen gebrandeten Scan überall hin mitnehmen. Sie können lokale Geschäftseinträge aus dem gesamten PowerListings-Netzwerk (u. a. Google, Yahoo!, Bing, Facebook und Foursquare) scannen und Ihren Kunden helfen, Fehler und Unstimmigkeiten in ihren Standortdaten zu identifizieren – und das mit dem Gerät Ihrer Wahl.

Der neue, für mobile Geräte optimierte Scan verfügt über den gleichen übersichtlichen Look-and-Feel wie unsere Standortscan-App. Dazu können Sie das Design mit Ihrem eigenen Branding und Messaging noch individueller gestalten.

„Wir möchten, dass unsere Partner sich auf konkrete Fakten stützen können, wenn sie mit ihren Kunden über Standortdaten sprechen“, so Christian Ward, EVP Partnerschaften. „Deshalb ist es wichtig, dass wir sie unterstützen, indem wir mit unserer Technologie eine so einheitliche und zuverlässige Erfahrung wie nur möglich bieten. Mit dem für mobile Geräte optimierten Scan für Einträge können Nutzer von jedem Gerät aus auf ihren eigenen White Label Scan zugreifen und rasch alle ihre Leads erfassen. Dieser logische Schritt wird unserer Meinung nach großen Einfluss darauf haben, wie unsere Partner Kunden gewinnen.“

Sie können auf Ihrem Yext-Account unter Branding-Einstellungen zur für mobile Geräte optimierten Version des Scans wechseln. Wählen Sie einfach mobile-optimiert aus und schon können Sie Ihr Unternehmen auch von unterwegs voranbringen! Mehr darüber, wie Sie Partner von Yext werden können, erfahren Sie hier!

Bringen Sie mit Google Menus Kunden vom Handy an Ihren Tisch

GMB3.3Blog_1560x878_V2

Für Marken in der Gastronomiebranche ist Google soeben noch einflussreicher geworden.

Ab heute werden Sie in der Lage sein, nicht nur dann in den Suchergebnissen von Google aufzutauchen, wenn Verbraucher nach Ihrer Marke suchen, sondern auch, wenn sie nach einem bestimmten Essen suchen, dass Sie auf Ihrer Speisekarte anbieten (Lust auf Pfannkuchen?).

Ein Ranking für „Pfannkuchen“ – Aber wie?

Mit diesem Update sind Sie bei Keywords nicht mehr nur auf Informationen wie Unternehmensname, Beschreibung und Unternehmensattribute beschränkt. Wenn Sie also Pfannkuchen auf Ihrer Speisekarte haben, ist es ab jetzt möglich, für eine nicht-markenspezifische Suche wie „Pfannkuchen in meiner Nähe“ als Teil des Local Pack gerankt zu werden.

Bild3

Mithilfe dieser neuen Funktion bekommt Ihre Marke mehr Platz auf der Suchergebnisseite und Kunden können
in Ihrer Speisekarte blättern – direkt in den Suchergebnissen auf Google.


Meine Speisekarte befindet sich bereits auf meiner Website. Ist das nicht genug?

Hungrige Gäste benötigen Information – und das schnell (sonst werden sie schnell zu ungehaltenen Gästen). Gastronomische Angebote sind die Unternehmenskategorie, nach der Verbraucher mit Abstand am meisten suchen (sogar mit großem Abstand). Dabei entscheiden sie sich oft zwischen verschiedenen Auswahlmöglichkeiten. Tatsächlich geben 84 % an, dass bei der Entscheidung zwischen Restaurants die Menge an online verfügbaren Informationen „etwas“ oder „erheblichen“ Einfluss auf die endgültige Entscheidung hat..

Vor diesem Hintergrund müssen Sie potenziellen Gästen so viel Informationen über Ihr Restaurant und Ihre aktuelle Speisekarte wie nur möglich geben. Dabei ist es völlig egal, über welchen digitalen Dienst gesucht wird. Jetzt, da Google Speisekartenelemente als markenneutrale Suchbegriffe zulässt, müssen Sie sicherstellen, dass Ihre Speisekarte durchsuchbar und aktuell ist.

Image4
Fügen Sie Fotos Ihrer Gerichte hinzu, um potenziellen Gästen einen kleinen Vorgeschmack auf das Essen bei Ihnen zu bieten.


Mit der Google-Integration von Yext haben Sie ab sofort die
volle Kontrolle über sämtliche Speisekarten-Informationen, die in den Google-Suchergebnissen und Einträgen bei Google Maps angezeigt werden – und das direkt über Ihr Yext-Dashboard. Diese Details zu Ihrer Speisekarte fördern die Optimierung Ihrer Marke mit genau den Suchbegriffen, anhand derer potenzielle Kunden entscheiden, wo sie als nächstes essen wollen.

Wie richte ich Yext ein, um meine Speisekarte auf Google zu präsentieren?

Um Ihre Speisekartenelemente auf Google kontrollieren zu können, müssen Sie zunächst Ihr Google-My-Business-Konto mit Yext synchronisieren. Dadurch werden Sie Zugriff auf die API-Erweiterungen von Google bekommen (so wie diese hier), sobald diese verfügbar sind. Google stellt entsprechende Updates oft erst über die API bereit, bevor sie danach im normalen Dashboard von Google My Busines erscheinen. Wenn Sie Ihr GMB-Konto also noch immer manuell verwalten, könnten Ihnen möglicherweise neue Funktionen wie diese entgehen, die Ihre Wettbewerber sofort nutzen können.

Falls Sie die Synchronisierung mit Google My Business bereits vorgenommen haben, sollten Sie sicherstellen, dass Ihre Speisekarte vollständig und aktuell ist. Melden Sie sich dafür auf Ihrem Yext-Konto an und gehen Sie dann im Knowledge Manager auf den Tab „Speisekarten“ (Menus). Alternativ können Sie auch Ihren Yext-Ansprechpartner kontaktieren, der Sie gern bei den ersten Schritten unterstützt.

Appetit auf mehr? Registrieren Sie sich für unser Webinar und erfahren Sie, wie Sie Rankings für Suchanfragen wie „Pfannkuchen in meiner Nähe“ erzielen können.

Melden Sie sich für unser Webinar an und erfahren Sie, wie Sie Rankings für markenneutrale Suchen nach bestimmten Gerichten (z. B. „Pfannkuchen in meiner Nähe“) Wirklichkeit werden lassen.

Registrieren Sie sich noch heute