Änderungen an Googles Local Pack machen die Optimierung organischer Ergebnisse wichtiger denn je

resources-blog-160623

Bei SMX Advanced dreht sich alles um Standortbezug

Am Dienstag wurden Anspielungen darauf gemacht, dass sich der Local-Pack von Google möglicherweise vom aktuellen 3-Pack in einen 2-Pack plus einer Werbeanzeige verwandeln könnte. Dies würde die Zahl der Slots für organische Suchergebnisse weiter verringern und somit den Wettbewerb um diese verschärfen. Für Unternehmen wäre es somit künftig noch wichtiger, dafür zu sorgen, dass ihre lokalen Listings sauber, einheitlich und unter Kontrolle sind.

Google experimentiert laufend in Bezug auf Design, Layout und Funktionalität seiner Suchergebnis-Ergebnisseite (SERP). Damit verfolgt es das Ziel, dem Nutzer eine optimale Sucherfahrung zu bieten und gleichzeitig das Potenzial für Werbeeinnahmen zu maximieren.

Alleine in den vergangenen paar Jahren wurden weitreichende Veränderungen an der SERP und in Bezug auf die Platzierung von Werbung vorgenommen:

  • Entfernung von Googles „Carousel“
  • Google Knowledge Panel (der Kasten, der manchmal in Suchergebnissen angezeigt wird und Multimediainhalte zur jeweiligen Suchanfrage enthält)

Seit einiger Zeit wird auch Werbung im Rahmen von Ergebnissen im Informationsbereich (Knowledge Panel Results) angezeigt

Wie Mike Blumenthal vor ein paar Monaten anmerkte, erscheinen auch bereits Werbeanzeigen  als Angebote innerhalb von Local-Pack-Ergebnissen.

Screen Shot 2016-06-23 at 4.25.22 PM

Diese Werbeanzeigen sind jedoch ganz einfach Angebote, die die organischen Local-Pack-Ergebnisse ergänzen. Soweit ich das ersehen kann, haben sie *keinen* Einfluss darauf, ob ein Hotel im Local Pack gerankt wird oder nicht.

Sehen wir uns zum Beispiel einmal folgende mobile Suche an:

Für die Suchanfrage „Hotels in meiner Nähe“ sehen die Suchergebnisse genauso aus wie erwartet. Ich befinde mich tatsächlich in der Nähe dieser drei Hotels (erkennbar am blauen Punkt). Achten Sie darauf, dass das Westin zwar eine bezahlte Anzeige hat und zudem am nächsten an meinem Aufenthaltsort liegt, aber trotzdem nur das zweite Ergebnis im Local Pack ist.

Es ist unwahrscheinlich, dass Google bei den lokalen Ergebnissen jemals bezahlten Anzeigen komplett den Vorzug gibt, da das zu einer schlechten Nutzererfahrung führen würde. Da jetzt aber weniger Platz für organische Suchergebnisse zur Verfügung steht, müssen Unternehmen noch mehr auf die Qualität und die Durchsuchbarkeit ihrer lokalen Einträge achten.

Meiner Meinung nach versucht Google mit der Einbindung von Werbeanzeigen in den Local Pack, Inserenten dazu zu animieren, diese „verbesserten Ergebnisse“ zu kaufen. Es ist lediglich eine Frage der Zeit, bevor Werbeanzeigen in immer mehr Branchen im Local Pack angezeigt werden.

 

– Lenny Pham, Manager Professional Services, Yext

 

Sechs Dinge, die Unternehmen über Google Posts wissen müssen

Yext_Knowledge_Card_mit_Event_ueber_Google_Posts

Wenn Internetnutzer ein Unternehmen googeln, taucht in den Suchergebnissen immer öfter die sogenannte Knowledge Card von Google auf. Sie bündelt Informationen über das Unternehmen aus verschiedenen Quellen. Neben der Geschäftsadresse, Öffnungszeiten und Bewertungen zeigt die Knowledge Card auch aktuelle Neuigkeiten über das Unternehmen an. Diese News-Beiträge können alle Firmen, unabhängig von der Anzahl an Standorten, selbstständig veröffentlichen. Das funktioniert über das Google-My-Business-Konto mit der Funktion „Google Posts“ (dt. „Beiträge“). Wie Unternehmen Google Posts effektiv nutzen, erklärt Michael Hartwig, Managing Partner Zentraleuropa von Yext. (more…)

Erfahren Sie, wie Sie mit der preisgekrönten Yext Knowledge Engine Kunden in Ihrer Nähe erreichen.
Vielen Dank, dass Sie eine Demo angefordert haben. Sie werden in Kürze kontaktiert, um einen passenden Termin zu vereinbaren.