Das Ranking lokaler Suchergebnisse auf Google verbessern

resources-blog-160407

Google hat Werbung aus der „rechten Spalte“ entfernt. In diesem Zusammenhang haben wir vor kurzem erläutert, warum Unternehmen sich darauf konzentrieren müssen, in den Local-Pack-Ergebnissen angezeigt zu werden. Google scheint unsere Herangehensweise zu befürworten, da es am vergangenen Freitag die Hilfeseite von Google My Business (GMB) mit einem neuen Post aktualisiert hat: „Das Ranking lokaler Suchergebnisse auf Google verbessern“.

MobileThreePackDieses Update betont explizit den Local-3-Pack und gibt jetzt fünf wichtige Schritte an, mit denen Unternehmen ihr lokales Ranking verbessern können:

  1. Lückenlose Daten eingeben – und diese aktuell halten
  2. Standort(e) bestätigen
  3. Öffnungszeiten stets aktuell halten – auch an Feiertagen und bei besonderen Ereignissen
  4. Rezensionen verwalten und beantworten
  5. Fotos hinzufügen

Dies bestätigt auch etwas, was wir bereits seit Googles „Pigeon-Update“ wissen: Das lokale Ranking eines Unternehmens kann von den Informationen auf seinem GMB-Eintrag beeinflusst werden.

In Bezug auf die „Ermittlung des Rankings der lokalen Suchergebnisse“ gibt der GMB-Hilfe-Artikel weiter an, dass für die „lokalen Ergebnisse in erster Linie Relevanz, Entfernung und Bekanntheit bzw. Bekanntheit/Bedeutung“ ausschlaggebend sind.

Relevanz: „bezieht sich darauf, inwieweit ein lokaler Eintrag mit dem Gesuchten übereinstimmt. Wenn Sie lückenlose und ausführliche Informationen bereitstellen, wissen wir besser über Ihr Unternehmen Bescheid. Dadurch lässt sich Ihr Eintrag leichter relevanten Suchanfragen zuordnen.“

Entfernung: „…die jeweilige Entfernung der Orte in den potenziellen Suchergebnissen von dem in der Suchanfrage genannten Ort. Wenn die Suchanfrage keine Ortsangabe enthält, wird die Entfernung anhand der über den Standort des Nutzers bekannten Informationen ermittelt.“

Bekanntheit/Bedeutung: „Die Bekanntheit bzw. Bedeutung ergibt sich darüber hinaus aus Informationen, die wir aus dem Web – beispielsweise über Links, aus Artikeln oder aus Verzeichnissen – über ein Unternehmen beziehen. (…) Außerdem spielt die Position Ihres Unternehmens in den Websuchergebnissen eine Rolle. Die Best Practices für die Suchmaschinenoptimierung (SEO) gelten also auch im Hinblick auf die Optimierung der lokalen Suchergebnisse.“

Achten Sie genau auf diesen letzten Abschnitt zum Thema „Bekanntheit/Bedeutung“. Google sagt darin, dass GMB-Einträge zwar ein wichtiger Einflussfaktor für das lokale Ranking sind, aber nicht der einzige. Unternehmen müssen daher weiterhin dafür sorgen, dass ihre Daten überall dort, wo sie im Web erscheinen, absolut richtig sind.

Um die bestmögliche Sucherfahrung zu bieten, fordert Google weiterhin mehr und bessere lokale Inhalte von Unternehmen. Unabhängig von künftigen Algorithmusaktualisierungen von Google können Unternehmen mit Investitionen in hochwertige, einzigartige und lokal relevante Inhalte dafür sorgen, dass sie im Local-Pack konkurrenzfähig bleiben.

Wenn Sie mehr über den kürzlichen Schritt von Google erfahren möchten, Werbung aus der rechten Spalte zu streichen, und was das für den Bereich lokale Suche insgesamt bedeutet, können Sie sich das Whitepaper von Yext hierherunterladen.

Erfahren Sie, wie Sie mit der preisgekrönten Yext Knowledge Engine Kunden in Ihrer Nähe erreichen.
Vielen Dank, dass Sie eine Demo angefordert haben. Sie werden in Kürze kontaktiert, um einen passenden Termin zu vereinbaren.